In vielen ländlichen Kommunen fehlen Ärzte. Doch: In Hessen startet nun ein Projekt, das die Versorgungslücken schließen soll…

 

„Die medizinische Grundversorgung in unseren Kommunen ist an einem kritischen Punkt angelangt“, warnt Ralf Hilmes, Bürgermeister von Nentershausen in Hessen.

Denn nicht nur in Nentershausen sondern in vielen ländlichen Regionen gibt es einen Ärztemangel. So verschwinden nicht nur Hausarztpraxen, sondern auch Ärzte für Kinderheilkunde, Gynäkologie und Psychiatrie. In manchen Regionen sind die Ärzte kaum noch zu finden. Die Gründe dafür sind vielfältig: Manche Mediziner gehen in die Forschung. Andere arbeiten in großen Kliniken, in denen sie die Work-Life Balance besser unter einen Hut bekommen.

Und die Ärzte, die noch eine eigene Hausarztpraxis haben, werden immer älter – und gehen bald in Rente.

zum Beitrag auf Kommunal.de