Die Probleme und Herausforderungen, fehlende und mangelhafte Infrastruktur in den ländlichen Räumen ehrlich und deutlich darzustellen, und nicht mit Hochglanzwerbung zu kaschieren, muss sein. Konsequenzen zu ziehen, notwendige Veränderungen zeitnah und zügig umzusetzen, uns auf dem Land in die Lage zu versetzen Zukunft selbst zu machen aber auch!

Die #Dorfkind-Kampagne des Bundeslandwirtschaftsministeriums war gut gemeint, ging aber nach hinten los. Die heftigen Reaktionen zeigen aber auch die Ignoranz und Hochnäsigkeit der Minderheiten in Großstädten gegenüber dem Landleben. Dabei liegt die Zukunft auf dem Dorf, meint Christian Erhardt.

zum Beitrag von Christian Erhardt bei Kommunal.de