Corona-Gefahr auf dem Land so hoch wie in der Stadt?

Das wuselige Berlin-Mitte oder Neukölln ein Corona-Schwerpunkt - wen wundert das nicht? Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung räumt jetzt aber mit dem Klischee auf, dass Corona auf dem Land bei weitem nicht so häufig ist.

Immer wieder werden zwar ländliche Regionen wie das Berchtesgadener Land oder jetzt der Landkreis Freyung-Grafenau im äußersten Osten Bayerns zum Corona-Hotspot erklärt. 

Doch lässt sich eine massive Ausbreitung Corona-Virus eher in der Stadt vermuten  Daher überrascht das Ergebnis der jetzt vorgelegten Untersuchung des Bundesinstituts mit Sitz in Bonn: 

Die Infektionszahlen in der Stadt und auf dem Land unterscheiden sich danach nicht besonders.

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.