„Ländliche Regionen nicht zu früh aufgeben“

SR.de: Über lange Zeiträume verließen Menschen die ländlichen Regionen, um in den Städten zu arbeiten, Stichwort Landflucht. Ist das immer noch so?

Viele ländliche Regionen verzeichnen seit Jahren anhaltenden Bevölkerungsschwund, weil es die jungen Generationen in die Städte zieht. 

Durch Corona ist nun plötzlich von einer neuen Sehnsucht aufs Landleben die Rede. 

Aber kann die Pandemie wirklich die Trendwende bringen? 

Dazu müssen die Voraussetzungen auf dem Land stimmen, erklärt Stadt-Land-Forscherin Dr. Ariane Sept im Interview.

Share on facebook
Facebook

Kommentare sind geschlossen.