Mobiler Tante-Emma-Laden soll ländliches Bayern versorgen

Mobiler Tante-Emma-Laden soll ländliches Bayern versorgen
Stand: 28.07.2018 |
Von Thorsten Mumme

Da kann Bayern noch so schön sein – wenn der nächste Supermarkt erst in München ist, will niemand auf dem Land wohnen

Die Nahversorgung hat sich in vielen Gebieten verschlechtert. Das Fraunhofer-Institut startet ein Projekt, bei dem ein mobiler Tante-Emma-Laden das Land beliefern soll – inklusive der neuesten Technik. …………………………

Johann Neugirg unterstützt ihn: „Die ganzen Geschäfte und Wirtshäuser haben zugemacht. Ich fände es gut, wenn er das Dorfleben bereichern würde.“ Theresa Heindl hat konkrete Anforderungen an ihn: „Ich fände es interessant, wenn er ein oder zwei Mal in der Woche kommt und in der Ortsmitte hält, damit man kurze Wege hat.“ ……………………………….

zum Beitrag in der Welt.de

Share on facebook
Facebook

Kommentare sind geschlossen.