Neues aus kleinen Städten und grossen Dörfern

Wie lebt es sich in Orten jenseits der Metropolregionen?
Wie gestalten die Menschen ihren Alltag?
Was macht die Lebensqualität aus?

Das Forschungsprojekt „Neues aus kleinen Städten und großen Dörfern“ richtet den Blick auf Gemeinden mit 2.000 bis 8.000 EinwohnerInnen in metropolenfernen Regionen. Diese kleinen Städte und großen Dörfer waren über Jahre weder im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung noch ein besonderer Bestandteil von Förderung oder Forschung.

These des Forschungsprojektes war es, dass gerade in abgelegenen Orten, mit einer Größenordnung zwischen Stadt und Dorf, Potenziale für ein gutes Leben stecken. Das Projekt untersuchte die Alltagswelten der Bewohnerinnen und Bewohner im Zusammenspiel mit den räumlichen Bedingungen. …………………..

das Buch kann bei der Wüstenrot Stiftung kostenlos bestellt werden.

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.